WB-Lembach_05

Städtebau

Das Entwurfskonzept für das Bezirksalten- Pflegeheim Lembach sieht vor, durch Zu- und Umbau einen einheitlichen Baukörper zu entwickeln, der sich optimal in das hügelige Gelände einfügt und Sichtbeziehungen zwischen Innen und Außenraum schafft. Durch den Abbruch des alten Dachstuhles wird das Gebäude in der Höhe stark reduziert und passt sich nun drei-geschossig viel besser in die Umgebung ein.

Durch die Ausnutzung der Hanglage ergibt sich wie im Nord-Ost-Flügel auch im Zubau ein viertes Geschoss.

Architektur – Materialität – Farbe

Um die plastische Wirkung des Baukörpers herauszuheben, wurde bewusst die Anzahl der Materialien und Farben auf ein Minimum reduziert. Die Fassadengestaltung wird bestimmt durch einen aus hellem Vollwärmeschutz ausgeführten Rahmen. Das Erdgeschoss und Untergeschoss werden durch die differenzierte Gestaltung als Sockel definiert, womit die Obergeschosse eine leicht schwebende Wirkung erhalten. Die Fassadenstruktur der Obergeschosse ergibt sich durch das Wechselspiel von Glasflächen und Exterior-Platten in warmer Farbe.
Der Baukörper erhält durch die großzügigen Loggien eine willkommene Gliederung. Durch die einheitliche Fassadengestaltung ist der Altbestand als solcher nicht mehr ersichtlich, es entsteht ein solitäres Gesamtensemble.

Aussengestaltung

Die Außengestaltung wird landschaftsgärtnerisch dem neuen Gebäude angepasst und gestaltet. Um den Eingangsbereich zu betonen wird ein großzügiger Vorplatz gebildet. Im Vorfahrtsbereich schafft die neu gestaltete Grüninsel zehn zusätzliche Parkplätze. Mit den bestehenden 27 Parkplätzen im Süd-Westen (inkl. zwei neue PKW-Stellplätze) und den 18 Stellplätzen auf dem Parkplatz im Nord-Osten werden die geforderten 55 Stellplätze erreicht. Die Stellplätze des Roten Kreuzes bleiben erhalten. Im überdeckten Eingangsbereich können die zehn geforderten Fahrrad-Abstellplätze vorgesehen werden.

Es wird ein Rundgang um das Gebäude angeboten, welcher gleichzeitig die Verbindung zum bestehenden Forstweg gewährleistet. Es gibt zusätzliche Ausgangsmöglichkeiten über die Terrassen im Erdgeschoss sowie im teilweise ebenerdigen Untergeschoss. Die Bewohner können somit den gesamten Außenraum als Spazierweg perfekt nutzen. Es werden ein Obstgarten, Steingarten, etc. für eine hohe Aufenthaltsqualität der Bewohner angeboten.

zurück

Close
Go top